Allgemeine Geschäftsbedingungen

Privatkoch
Durch Auftragserteilung beziehungsweise Abnahme der Ware gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen als vom Kunden anerkannt. Abweichende Wünsche des Kunden sind nur wirksam, wenn sie von mir schriftlich bestätigt wurden.
Alle Angebote sind freibleibend. Die Preise der Menüs sind in Euro berechnet. Für alle Aufträge mit einem Rechnungsendbetrag bis 500 € ist die Rechnung am Veranstaltungstag ohne Abzug in bar zu begleichen. Für Rechnungen ab 500 € gilt ein Zahlungsziel von 7 Tagen als vereinbart (per Überweisung oder bar). Ein Auftrag kommt zustande, wenn die Auftragsbestätigung unterschrieben bei mir eingeht. Bei Stornierung des Auftrags bis 8 Tage vor dem abgesprochenen Termin sind die bis zum Stornierungszeitpunkt entstandenen Kosten (z.B. Ausarbeitung des Menüvorschlags, Fahrtzeit, Menükarten etc.) durch den Kunden zu tragen. Danach wird der volle Auftragswert fällig.
Änderungen der Personenzahl sind bis max. 8 Tage vor dem abgesprochenen Termin möglich; danach wird für jede abgesagte Person der vereinbarte Menüpreis in Rechnung gestellt. Die Änderung der Peronenzahl ist gültig, wenn sie durch mich schriftlich bestätigt wird. Erfüllungsort für Leistung, Lieferung, und Zahlung ist der Wohnort beziehungsweise Veranstaltungsort des Kunden. Ist die Entfernung von Il Buongustaio zum Erfüllungsort größer als 25 Kilometer, wird eine Entfernungspauschale von 0.60 € pro Kilometer erhoben.
Mit Auftragserteilung erklärt der Kunde sich einverstanden, dass zur Zubereitung und zum Servieren der Speisen die Küche und Gebrauchsgegenstände des Kunden von mir benutzt werden. Für Schäden, die bei der Ausführung des Auftrages entstanden sind, haftet Il Buongustaio mit einer Betriebshaftpflichtversicherung.

 

Mietkoch

Beschäftigungsdauer

1. Die im Angebot genannten Preise verstehen sich ausschließlich der jeweils gültigen Mehrwertsteuer.

2. Die Auftragsdauer beträgt mindestens einen (1) Tag, an dem mindestens eine Arbeitszeit von 8 Stunden berechnet wird. Für längerfristige Aufträge(wöchentlich-monatlich) werden mindestens 5 Tage pro Woche mit jeweils mindestens 8 Stunden berechnet.

3. Die vom Auftragnehmer genannten Preise gelten an allen Tagen der Woche.

 

Abwerben von Personal

Unsere Festangestellten, Aushilfen sowie freiberuflichen Dienstleister/Rechnungssteller verpflichten sich, keine Aufträge von Kunden der Firma il-Buongustaio, Osvaldo Sellitto, für welche Sie bereits im Einsatz waren, anzunehmen, auszuführen oder den Preis zu unterbieten. Dies gilt für eine Frist von 24 Monaten nach Beendigung des letzten Auftrags.

Bei Verletzung dieser Vereinbarung durch den festangestellten Mitarbeiter, die Aushilfe oder freiberuflichen Dienstleister wird eine Konventionalstrafe von Euro 3.000.- netto zzgl.- der gesetzlich gültigen Mehrwertsteuer zugunsten der Firma Il - Buongustaio, Osvaldo Sellitto, fällig; der Konventionalstrafbetrag darf mit offener Gehaltsforderung oder offener Rechnung verrechnet werden.

Unseren Kunden ist es untersagt, die Mitarbeiter der Firma Il -Buongustaio, Osvaldo Sellitto, abzuwerben. Bei Zuwiderhandlung wird eine Konventionalstrafe von Euro 3.000.- zuzüglich der gesetzlich gültigen Mehrwertsteuer zugunsten der Il-Buongustaio, Osvaldo Sellitto, fällig.

 

Kochkurs

Die Teilnahme an einem Kochkurs erfolgt auf eigene Gefahr. Das Risiko für Schäden an Kleidungsstücken und sonstigen Sachen trägt der Kursteilnehmer. Der Kursteilnehmer verpflichtet sich, eventuell vorhandene Allergien, gesundheitliche Einschränkungen, Krankheiten u.ä., die ihn und auch weitere Teilnehmer des Kurses gefährden oder gefährden könnten, vor Beginn des Kurses anzuzeigen.

Der Kursteilnehmer verzichtet gegenüber Il Buongustaio und dessen Mitarbeitern bzw. Beauftragten, auf sämtliche Ersatzansprüche, die im Zusammenhang mit dem Kochkurs und dem Zugang zu den entsprechenden Räumen und Anlagen entstehen könnten, es sei denn das schadensstiftende Ereignis wurde von der Il Buongustaio bzw. Osvaldo Sellitto oder einem der Mitarbeiter oder Beauftragten grob fahrlässig verschuldet.

Bucht ein Teilnehmer für andere Teilnehmer (z.B. Komplettbuchung einer Firma, Geburtstagsfeier o. ä.), so haftet er für seine Gäste.

Il Buongustaio bzw. Osvaldo Sellitto behält sich vor, Termine für Kurse bei zu geringer Teilnahme, Verhinderung des Koches (z.B. Krankheit), oder nach Ermessen ganz abzusagen. Die Teilnehmer erhalten über den geleisteten Betrag eine Gutschrift, der zu einem anderen Zeitpunkt eingelöst werden kann. Barauszahlungen oder Rücküberweisungen sind auf Wunsch möglich. Die Absage erfolgt in der Regel spätestens 3 Tage vor Kursbeginn. Sonstige Ansprüche der Kursteilnehmer, wegen Absage von Kursen, sind ausdrücklich ausgeschlossen.

Bei vorzeitigem Rücktritt des Teilnehmers von einem gebuchten Kurs, sind folgende Gebühren zu zahlen: Bei Absage 4 Tage vor Kursbeginn 100% der Kursgebühr. Bei Absage mehr als 5 Tage vor Kursbeginn erhält der Teilnehmer einen Gutschein über den vollen gezahlten Betrag. Eine Barauszahlung oder Rücküberweisung ist ausgeschlossen. Bei Rücktritt von einem Kurs ohne Abmeldung, bzw. bei Nichterscheinen zu einem gebuchten Kurs, ist der gesamte Kursbeitrag fällig. Bei Verhinderung kann selbstverständlich eine andere

Person als Teilnehmer einspringen. Eine Barauszahlung eines Kochkurs/Gutscheines ist nicht möglich.

 

Catering / Events

 

Mitwirkungspflicht / Obliegenheiten

Der Kunde hat bei Anlieferungsverträgen dafür zu sorgen, dass die freie Zu- und Abfahrt zum Veranstaltungsgelände durch den Auftragnehmer gewährleistet ist. Eventuell erforderliche behördliche Genehmigungen sind vom Kunden zu beschaffen.
 
Haftung
Für in Verlust geratene Mietgegenstände haftet der Auftraggeber in Höhe des Wiederbeschaffungswertes; für Beschädigungen an den Mietgegenständen haftet er in Höhe des Reparaturaufwandes, soweit dieser den Wiederbeschaffungswert nicht übersteigt. Die Geltendmachung eines weitergehenden Verzugsschadens des Vermieters bleibt davon jedoch unberührt. Der Mieter ist verpflichtet, die Mietgegenstände gegen Diebstahl und Vandalismus zu versichern. Die Haftung des Mieters beginnt bei Anlieferung und endet mit Abholung der Mietsachen. Der Auftraggeber hat die Mietsache bis zur Übergabe an den Auftragnehmer in seiner Verantwortung.
 
Rücktritt
Der Rücktritt für einen Auftrag ist bis zu 28 Tage vor vereinbartem Liefertermin kostenfrei zulässig. Bei einem Rücktritt zu einem späteren Zeitpunkt ist der volle Mietpreis zu entrichten. Ist jedoch eine Weitervermietung durch den Auftraggeber oder den Auftragnehmer möglich, so werden auch nur die bis dahin entstandenen Kosten berechnet.

 

Zahlungsbedingungen

Übersandte Rechnungen sind sofort ohne Abzug zahlbar. Vereinbarte Preise verstehen sich ohne Skonto und sonstige Nachlässe als Nettopreise zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Kommt der Auftraggeber mit seiner Zahlungsverpflichtung in Verzug, ist der Auftragnehmer berechtigt, ab Zugang der ersten Mahnung Verzugszinsen in Höhe von 9,00 % netto über dem jeweiligen Bundesbankdiskontsatz in Rechnung zu stellen. Dem Auftragnehmer bleibt es vorbehalten, einen höheren Schaden geltend zu machen. Dem Kunden bleibt der Nachweis eines geringeren Schadens vorbehalten. Für jede erfolgte Mahnung werden dem Auftraggeber 3,50 € netto Mahngebühren in Rechnung gestellt.

 

Schlussbestimmungen

Sollte eine oder mehrere dieser Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen erhalten.